A - D E - H I - L M - P Q - T U - Z

Afonso Henriques de Lima Barreto

Schriftsteller, Journalist, Satiriker; geb. 13.05.1881 in Rio de Janeiro, gest. 1.11.1922 in Rio de Janeiro. Sarkastische Kritik an der Oberschicht und der Regierung.

de Alencar, José

Schriftsteller und konservativer Politiker; geb. 01.05.1828 in Messejana (Ceara), gest. 12.12.1877 in Rio de Janeiro. Begründer des Romans mit brasilianischen Themen.

Aluísio Azevedo

Schriftsteller, Journalist und Diplomat, geb. 14.04.1857 in Sao Luís; gest. 21.01.1913 Buenos Aires. Schuf mit „Der Mulatte“ den ersten Roman des brasilianischen Naturalismus. Gründungsmitglied der Academia Brasileira das Letras

Amado, Jorge

Schriftsteller; geb. 10.08.1912 in Itabuna (BA) , gest. 06.08.2001 in Salvador de Bahia. Einer der meistübersetzten und am meisten verfilmten Schriftsteller Brasiliens, Mitglied der Academia Brasileira das Letras.

de Andrade, Mario

Dichter, Schriftsteller, Literaturkritiker; geb. 09.10.1893 in Sao Paulo, gest. 25.02.1945. Einer der Pioniere der modernen brasilianischen Poesie.

Andréa del Fuego

Schriftstellerin, Kolumnistin; geb. 1975; Premio Jose Saramargo 2011; Bekanntester Roman: Os Malaquias; deutsch: Geschwister des Wassers.

Artur Azevedo

Schriftsteller, Poet, Dramaturg; geb. 07.07.1855; gest. 22.08.1908; Älterer Bruder von Aluisio Azevedo; einer der Hauptvertreter der Comédia de costumes.

Azevedo, Aluísio

Schriftsteller, Journalist und Diplomat, geb. 14.04.1857 in Sao Luís; gest. 21.01.1913 Buenos Aires. Schuf mit „Der Mulatte“ den ersten Roman des brasilianischen Naturalismus. Gründungsmitglied der Academia Brasileira das Letras

Azevedo, Artur

Schriftsteller, Poet, Dramaturg; geb. 07.07.1855; gest. 22.08.1908; Älterer Bruder von Aluisio Azevedo; einer der Hauptvertreter der Comédia de costumes.

Bernardo Guimarães

Schriftsteller, Dichter; geb. 15.08.1825 und gest. 10.03.1884 in Ouro Preto. Namenspatron in der Academia Brasileira de Letras. Sein Roman war die Vorlage für die Telenovela „Die Sklavin Isaura“.

Chico Buarque

Francisco Buarque de Hollanda; geb. 19.06.1944; Musiker, Komponist, Dramaturg, Schauspieler, Schriftsteller.

Clarice Lispector

Schriftstellerin, Feministin; geb. am 10.12.1920 in Tschetschelnyk (Ukraine) gest. 09.12.1977 in Rio de Janeiro. Tochter einer jüdischen Familie. Kam 1922 im Alter von 2 Jahren mit ihrer Familie zunächst nach Recife, später nach Rio de Janeiro.

da Cunha, Euclides

Schriftsteller und Journalist; 1866 ivon 1909; 1903 in die Academia Brasileira das Letras gewählt. Roman: Krieg im Sertao.

Darcy Ribeiro

Anthropologe, Politiker und Schriftsteller; geb. 26.10.1922, gest. 17.12.1997; bekannt durch seine Arbeit für die indigenen Völker und die Bildung. Gründer des Museu do Indio in Rio de Janeiro

Euclides da Cunha

Schriftsteller und Journalist; 1866 ivon 1909; 1903 in die Academia Brasileira das Letras gewählt. Roman: Krieg im Sertao.

del Fuego, Andréa

Schriftstellerin, Kolumnistin; geb. 1975; Premio Jose Saramargo 2011; Bekanntester Roman: Os Malaquias: auf deutsch: Geschwister des Wassers.

Graciliano Ramos

Schriftsteller, Journalist, Politiker; geb. 27.10.1892, gest. 20.03.1953. Bekanntester Roman Vidas Secas, deutsch: Karges Leben.

Guimarães, Bernardo

Schriftsteller, Dichter; geb. 15.08.1825 und gest. 10.03.1884 in Ouro Preto. Namenspatron in der Academia Brasileira de Letras. Sein Roman war die Vorlage für die Telenovela „Die Sklavin Isaura“.

João Ubaldo Ribeiro

Schriftsteller, Drehbuchautor, Journalist; geb.23.01.1941, gest. 18.07.2014. Mitglied der Academia Brasileira das Letras

Joaquim Manuel de Macedo

Schriftsteller, Arzt, Politiker, Dichter; geb. 24.06.1820, gest. 11.04.1882; Namenspatron eines Sitzes der Academia Brasileira das Letra.

Joaquim Maria Machado de Assis

Schriftsteller, Schachspieler; geb. 21.06.1839 in Rio de Janeiro, gest. 29.09.1908 in Rio de Janeiro. Gilt als bedeutendster brasilianischer Autor. Vertreter der Romantik und des Realismus

José de Alencar

Schriftsteller und konservativer Politiker; geb. 01.05.1828 in Messejana (Ceara), gest. 12.12.1877 in Rio de Janeiro. Begründer des Romans mit brasilianischen Themen.

Jorge Amado

Schriftsteller; geb. 10.08.1912 in Itabuna (BA) , gest. 06.08.2001 in Salvador de Bahia. Einer der meistübersetzten und am meisten verfilmten Schriftsteller Brasiliens, Mitglied der Academia Brasileira das Letras.

de Lima Barreto, Afonso Henriques

Schriftsteller, Journalist, Satiriker; geb. 13.05.1881 in Rio de Janeiro, gest. 1.11.1922 in Rio de Janeiro. Sarkastische Kritik an der Oberschicht und der Regierung.

Lins, Paulo

Dichter, Schriftsteller, Drehbuchautor; geb. 11.06.1958 in Rio de Janeiro. Sein Roman Cidade de Deus war die Vorlage für den gleichnamigen Film.

Lispector, Clarice

Schriftstellerin, Feministin; geb. am 10.12.1920 in Tschetschelnyk (Ukraine) gest. 09.12.1977 in Rio de Janeiro. Tochter einer jüdischen Familie. Kam 1922 im Alter von 2 Jahren mit ihrer Familie zunächst nach Recife, später nach Rio de Janeiro.

Luiz Ruffato

Schriftsteller, politischer Kolumnist; geb. 04.02.19961 in Cataguases. Eröffnungsrede der Buchmesse Frankfurt 2013

Machado de Assis, Joaquim Maria 

Schriftsteller, Schachspieler; geb. 21.06.1839 in Rio de Janeiro, gest. 29.09.1908 in Rio de Janeiro. Gilt als bedeutendster brasilianischer Autor. Vertreter der Romantik und des Realismus

Magalhães, Valentim

Schriftsteller, Journalist; geb. 16.01.1859 und gest. 17.05.1903 in Rio de Janeiro. Einer der Gründer der Academia Brasileira de Letras.

Mario de Andrade

Dichter, Schriftsteller, Literaturkritiker; geb. 09.10.1893 in Sao Paulo, gest. 25.02.1945. Einer der Pioniere der modernen brasilianischen Poesie.

Melo, Patrícia

Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Dramaturgin; geb. 02.10.1962 in Assis (Bundesstaat Sao Paulo). Bekannt für Sozialkritische Kriminalromane.

Paulo Lins

Dichter, Schriftsteller, Drehbuchautor; geb. 11.06.1958 in Rio de Janeiro. Sein Roman Cidade de Deus war die Vorlage für den gleichnamigen Film.

Paulo Scott

Schriftsteller und Dichter; geb. 08.12.1966 in Porta Alegre (Rio Grande do Sul)

Pompeia, Raul

Schriftsteller; geb. 12.04.1863 in Angra dos Reis (Bundesstaat Rio de Janeiro), gest. 25.12.1895 in Rio de Janeiro. Realismus, Naturalismus. Namenspatron der Academia Brasileira de Letras

de Queiroz, Rachel

Schriftstellerin, Übersetzerin, Dramaturgin; geb. 17.11.1910 in Fortaleza (Ceara), gest. 04.11.2003 in Rio de Janeiro.

Rachel de Queiroz

Schriftstellerin, Übersetzerin, Dramaturgin; geb. 17.11.1910 in Fortaleza (Ceara), gest. 04.11.2003 in Rio de Janeiro.

Ramos, Graciliano

Schriftsteller, Journalist, Politiker; geb. 27.10.1892, gest. 20.03.1953. Bekanntester Roman Vidas Secas, deutsch: Karges Leben.

Raul Pompeia

Schriftsteller; geb. 12.04.1863 in Angra dos Reis (Bundesstaat Rio de Janeiro), gest. 25.12.1895 in Rio de Janeiro. Realismus, Naturalismus. Namenspatron der Academia Brasileira de Letras.

Ribeiro, Darcy

Anthropologe, Politiker und Schriftsteller; geb. 26.10.1922, gest. 17.12.1997; bekannt durch seine Arbeit für die indigenen Völker und die Bildung. Gründer des Museu do Indio in Rio de Janeiro.

Ruffato, Luiz

Schriftsteller, politischer Kolumnist; geb. 04.02.19961 in Cataguases. Eröffnungsrede der Buchmesse Frankfurt 2013

Scott, Paulo

Schriftsteller und Dichter; geb. 08.12.1966 in Porta Alegre (Rio Grande do Sul)

de Taunay, Visconde

Alfredo Maria Adriano d’Escragnolle Taunay; geb. 22.02.1843; gest. 25.01.1899; Schriftsteller, Musiker, Politiker, Historiker, Soziologe.

Ubaldo Ribeiro, João

Schriftsteller, Drehbuchautor, Journalist; geb.23.01.1941, gest. 18.07.2014. Mitglied der Academia Brasileira das Letras

Valentim Magalhães

Schriftsteller, Journalist; geb. 16.01.1859 und gest. 17.05.1903 in Rio de Janeiro. Einer der Gründer der Academia Brasileira de Letras.

Visconde de Taunay

Alfredo Maria Adriano d’Escragnolle Taunay; geb. 22.02.1843; gest. 25.01.1899; Schriftsteller, Musiker, Politiker, Historiker, Soziologe.