Bundesstaat im äußersten Nordwesten Brasiliens und im Südwesten des Amazonasbeckens. Ca. 700.000 Einwohner. Fläche ca. 165.000 km² 4,5 Einwohner/ km²; Bruttoregionalprodukt: 11.400 Rs/Person; Hauptstadt: Rio Branco.

Der Bundesstaat Acre ist der nordwestlichste der Bundesstaaten Brasiliens. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte Acre offiziell zu Bolivien, obwohl seit dem 19. Jahrhundert ein Großteil der Bevölkerung aus brasilianischen Kautschukpflanzern bestand. 1903 kam Acre dann offiziell zu Brasilien, zunächst als eigenständiges Territorium, seit 1920 als Bundesstaat.

Bodenstrukturen, sogenannte Geoglyphen, belegen, dass die Region Acre seit mindestens 2000 Jahren bewohnt ist. Auch heute noch leben dort zahlreiche indigene Völker, z.B. Ashaninka, Manchineri, Yaminawa


Kommentare

Acre — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.