Für Menschen, die Deutsch lernen, stellt sich oft die Frage, wann ich den Akussativ verwende, und wann den Dativ. Grob gesagt gibt es, wenn ich lokale Angaben mache, zwei Fälle, wann ich den Dativ verwende. Es gibt Präpositionen, die immer den Dativ brauchen, und andere, die den Akussativ brauchen. Und es gibt Präpositionen, die je nach Situation (Bewegung oder statisch) entweder den Akussativ oder den Dativ brachen. Hier habe ich euch die wichtigsten Präpositionzusammengestell. Und viele Beispiele erleichtern, dieses komplexe Thema zu verstehen.

Präpositionen, die immer den gleichen Kasus brauchen

Präpositionen mit Dativ

Einige Präpositionen brauchen immer den Dativ. Diese Regel ist dominant, und hat Vorrang vor anderen Regeln. Estes preposições são:

aus, bei, mit, nach, seit, von, zu

aus

Ich komme aus dem Irak.
Ich komme aus der Schweiz.
Ich komme aus den USA.

bei

Ich arbeite beim Verlag.
Ich arbeite bei der Deutschen Bank.
Ich arbeite beim Museum.

mit

Ich fahre mit dem Bus.
Ich fahre mit der Bahn.
Ich fahre mit dem Auto.

nach

Ich telefoniere nach dem Unterricht.
Ich komme nach der Pause.
Ich komme nach dem Theaterstück.

seit

Ich lerne seit dem Unterricht.
Ich lerne erst seit der Prüfung.
Ich schlafe seit dem Abendessen.

von

Ich komme vom (von dem) Unterricht.
Ich komme von der Universität.
Ich komme vom Konzert.

zu

Ich gehe zum (zu dem) Unterricht.
Ich gehe zur (zu der) Universität.
Ich gehe zum Konzert.

Der Irak, die Schweiz, die USA, die Deutsche Bank, der Verlag, der Bus, die Bahn, das Auto, der Unterricht, die Pause, das Theaterstück, die Prüfung, das Abendessen, die Universität, das Konzert.

Präpositionen mit Akussativ

Analog zu den Präpositionen, die immer den Dativ brauchen, gibt es Präpositionen, die immer den Akussativ brauchen. Die wichtigsten sind:

für, durch, gegen, ohne, um

für

Ich lerne für den Unterricht.
Ich lerne für die Prüfung.
Ich koche für das Fest.

durch

Der Weg geht durch den Park.
Die Kinder gehen durch die Tür.
Die Sonne scheint durch das Fenster.

gegen

Der Radfahrer fährt gegen den Wind.
Der Ball fliegt gegen die Wand.
Der Ball fliegt gegen das Auto.

ohne

Ich lerne heute ohne den Computer.
Ich komme heute ohne die Tasche.
Ich komme heute ohne das Buch.

um

Die Stühle stehen um den Tisch.
Die Kinder rennen um die Schule.
Die Bäume stehen um das Haus.

Wechselpräpositionen

Päpositionen mit Wechselpräpositionen haben, abhängig von der Situation, Akussativ oder Dativ. Bei einer Bewegung (Frage “wohin ?”) verlangen sie den Akussativ, in einer statischen Situation (Frage “wo?”) den Dativ.Die wichtigsten Wechselpräpositionen sind:

an, auf, hinter, in, neben, über, unter, vor, zwischen

an

Das Bild steht an dem Schrank.
Ich stelle das Bild an den Schrank.
Das Bild hängt an der Wand.
Ich hänge das Bild an die Wand.
Der Vorhang hängt an dem Fenster.
Ich hänge den Vorhang an das Fenster.

auf

Der Computer steht auf dem Tisch.
Ich stelle den Computer auf den Tisch.
Das Kissen liegt auf der Decke.
Ich lege das Kissen auf die Decke.
Das Kissen liegt auf dem Bett.
Ich lege das Kissen auf das Bett.

hinter

Der Hund ist hinter dem Baum.
Der Hund geht hinter den Baum.
Das Auto ist hinter der Kirche.
Ich fahre das Auto hinter die Kirche.
Ich stehe hinter dem Haus.
Ich gehe hinter das Haus.

in

Die Hose hängt in dem Kleiderschrank.
Ich hänge die Hose in den Kleiderschrank.
Die Hose ist in der Wäscherei.
Ich bringe die Hose in die Wäscherei.
Der Hund ist in dem Haus.
Der Hund läuft in das Haus.

neben

Das Fahrrad steht neben dem Baum.
Ich stelle das Fahrrad neben den Baum.
Das Fahrrad steht neben der Bäckerei.
Ich stelle das Fahrrad neben die Bäckerei.
Das Fahrrad steht neben dem Haus.
Ich stelle das Fahrrad neben das Haus.

über

Die Lampe hängt über dem Tisch.
Ich hänge die Lampe über der Tisch.
Die Lampe hängt über der Tür.
Ich hänge die Lampe über die Tür.
Das Bild hängt über dem Sofa.
Ich hänge das Bild über das Sofa.

unter

Der Hund schläft unter dem Tisch.
Der Hund geht unter den Tisch.
Der Hund liegt unter der Bank.
Der Hung geht unter die Bank.
Die Hausschuhe stehen unter dem Bett.
Ich stelle die Hausschuhe unter das Bett.

vor

Der Hund steht vor dem Baum.
Der Hund geht vor den Baum.
Das Auto steht vor der Schule.
Ich stelle das Auto vor die Schule.
Das Fahrrad steht vor dem Museum.
Ich stelle das Fahrrad vor das Museum.

zwischen

Das Hemd hängt zwischen dem Anzug und dem Mantel.
Ich hänge das Hemd zwischen den Anzug und den Mantel.
Der Rock hängt zwischen der Bluse und der Jacke.
Ich hänge den Rock zwischen die Bluse und die Jacke.
Die Jacke hängt zwischen dem Kleid und dem T-Shirt.
Ich hänge die Jacke zwischen das Kleid und das T-Shirt.

Hast du Fragen oder Anregeungen? Dann schreib sie doch einfach in den Kommentar. Das muss auch kein perfektes Deutsch sein. Du kannst auch dazu schreiben, ob ich den Kommentar so veröffentlichen kann oder ob ich ihn vorher korrigieren soll.


Kommentare

Akussativ oder Dativ — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.